Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Corona-Winterwirtschaftsprogramm mit 100 Millionen Euro

21.09.2020 - Mecklenburg-Vorpommern legt ein Winterwirtschaftsprogramm über 100 Millionen Euro auf, um die Folgen der Corona-Pandemie für die Unternehmen abzumildern. Dabei sollen insbesondere auch Live-Spielstätten, Diskotheken und Freilufttheater in den Blick genommen werden, wie Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) am Montag nach dem jüngsten MV-Gipfel der Landesregierung in Schwerin ankündigte.

  • Teilnehmer der Kabinettsklausur der MV-Landesregierung. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Teilnehmer der Kabinettsklausur der MV-Landesregierung. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ziel sei, die Zahlungsfähigkeit der Unternehmen zu sichern und ihre Abmeldung vom Markt zu verhindern. Clubs und Diskotheken haben in besonderem Maße unter den Corona-Maßnahmen gelitten. Sie mussten in MV bis Anfang September geschlossen bleiben. Die Open-Air-Theater im Nordosten mussten ihre Saison 2020 komplett streichen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren