Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

DGB fordert bessere Arbeitsbedingungen für Azubis

04.12.2018 - Mainz (dpa/lrs) - Ob Überstunden, fehlende Ansprechpartner oder Erreichbarkeit auch im Feierabend: Die Arbeitsbedingungen für Azubis in Rheinland-Pfalz müssen nach Ansicht des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) deutlich besser werden. «Wer Fachkräfte braucht, muss auch ein Interesse haben, gut auszubilden», sagte der DGB-Landesvorsitzende Dietmar Muscheid am Dienstag in Mainz.

  • Die Arbeitsbedingungen für Azubis in Rheinland-Pfalz müssen nach Ansicht des DGB deutlich besser werden. Foto: Oliver Berg/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Arbeitsbedingungen für Azubis in Rheinland-Pfalz müssen nach Ansicht des DGB deutlich besser werden. Foto: Oliver Berg/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Fast 40 Prozent der Azubis leisten regelmäßig Überstunden, wie aus dem aktuellen DGB-Ausbildungsreport hervorgeht. Ebenfalls etwa 40 Prozent müssen demnach am Feierabend zumindest manchmal mobil erreichbar sein. Ein Ausbilder sei zudem in gut einem Fünftel der Fälle nur manchmal, selten oder gar nicht am Arbeitsplatz. Für den Ausbildungsreport wurden über 1000 Auszubildende befragt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren