Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Drogenplantagen auf Usedom und bei Malchow ausgehoben

13.11.2019 - Malchow/Benz (dpa/mv) - Die Polizei hat innerhalb weniger Tage zwei Drogenplantagen mit insgesamt knapp 100 Cannabispflanzen in Mecklenburg-Vorpommern ausgehoben. Wie das Präsidium in Neubrandenburg mitteilte, wurde am Mittwoch ein Haus in Benz auf der Insel Usedom durchsucht. Dort wurde im Keller eine professionell betriebene «Indoorplantage» mit moderner Ausrüstung beschlagnahmt. Der Wert der gefundenen Substanzen, darunter auch Ampetamine, sowie des szenetypischen Konsumzubehörs sei noch unklar. Gegen den 33-jährigen Besitzer werden weiter ermittelt.

  • Hanf-Pflanzen einer Cannabis-Plantage. Foto: ABIR SULTAN/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Hanf-Pflanzen einer Cannabis-Plantage. Foto: ABIR SULTAN/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bereits am Montag hatten Beamte eine Drogenplantage mit 60 Pflanzen in Alt Schwerin beschlagnahmt und mehrere Gebäude in Malchow und Nossentiner Hütte durchsucht. Bei dem dortigen Betreiber in Alt Schwerin - einem 48-jährigen Mann - wurden zudem rund 270 Gramm Kokain, eine abgesägte Schrotflinte und Munition gefunden. Gegen den Mann erließ das zuständige Amtsgericht inzwischen Haftbefehl, sagte ein Sprecher am Mittwoch.

Die Ermittlungen dazu liefen seit 2017. Die Drogenrazzia in vier Bundesländern leitete die Staatsanwaltschaft Gießen. Sie galt rund 50 Gebäuden vor allem in Hessen, wobei zehn Männer in Haft genommen wurden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren