Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Einkäufe nachgeholt: Umsätze im Sommer über Vorjahresniveau

28.09.2020 - Bei Mecklenburg-Vorpommerns Einzelhändlern laufen die Geschäfte wieder deutlich besser. Im Juni verkauften sie real 4,8 Prozent mehr als im Vorjahresmonat und im Juli 4,6 Prozent mehr als im gleichen Monat des Vorjahrs, wie aus einem Bericht des Statistischen Landesamtes vom Montag hervorgeht.

  • Euro-Münzen auf Euro-Banknoten. Foto: Tobias Hase/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Euro-Münzen auf Euro-Banknoten. Foto: Tobias Hase/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Vor allem der Einzelhandel mit allem, was keine Lebensmittel sind, profitierte von der Nach-Corona-Kauflaune der Verbraucher: Dort betrug das Plus im Juni 5,9 Prozent und im Juli 5,0 Prozent. Im Lockdown-Monat April war der Umsatz in diesem Bereich wegen der Ladenschließungen um 25,1 Prozent abgestürzt. Im Mai betrug das Minus immer noch 1,6 Prozent, ehe sich das Blatt wendete und wieder deutlich mehr Verbraucher in die Geschäfte strömten und auch Geld ausgaben.

Im Lebensmittel-Einzelhandel lag das Umsatzplus im Juni bei 3,5 Prozent und im Juli bei 5,2 Prozent im Vergleich zum jeweiligen Vorjahresmonat. Um die Corona-Delle vom Frühjahr vollends ausgleichen zu können, müssten die Nachholkäufe noch eine Weile anhalten: Im gesamten zweiten Quartal (April bis Juni) lagen die Einzelhandelsumsätze 1,7 Prozent niedriger als im zweiten Quartal 2019. Der Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln verzeichnete sogar ein Minus von 7,1 Prozent.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren