Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Feuer mit Schwerverletzter auf Usedom

19.10.2020 - Der Brand in einem Mehrfamilienhaus in Zinnowitz (Vorpommern-Greifswald), bei dem eine Frau am Wochenende schwer verletzt wurde, geht auf fahrlässige Brandstiftung zurück. Das haben die Untersuchungen eines Gutachters und Ermittlungen ergeben, wie ein Polizeisprecher am Montag in Anklam sagte. In der Wohnung der 39-jährigen Frau im Dachgeschoss sei am Samstagabend ein Ethanol-Kaminofen falsch bedient worden, so dass Flammen auf die Einrichtung übergegriffen hatten. Ethanol ist eine Alkoholart.

  • Der Schriftzug «Feuerwehr» ist auf einem Einsatzfahrzeug angebracht. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Schriftzug «Feuerwehr» ist auf einem Einsatzfahrzeug angebracht. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die 39-Jährige aus dem Seebad von der Insel Usedom kam mit einem Rettungshubschrauber und schweren Brandverletzungen in eine Spezialklinik nach Berlin. Die übrigen Hausbewohner und Gäste in der Brandwohnung blieben unverletzt. Die Bewohner der anderen Wohnungen konnten nach dem Löschen wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Schaden in der Brandwohnung wurde auf rund 25 000 Euro geschätzt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren