Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Flughafen Rostock-Laage von Germania-Insolvenz betroffen

05.02.2019 - In den vergangenen Jahren ging es beim Flughafen Rostock-Laage stets bergauf. Nun kommt ein großer Bruch: Mit der Insolvenz der Fluggesellschaft Germania geht voraussichtlich fast die Hälfte der Passagiere auf einen Schlag verloren. Und dabei bleibt es nicht.

  • Ein Flugzeug der Fluggesellschaft Germania. Foto: Marcel Kusch/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Flugzeug der Fluggesellschaft Germania. Foto: Marcel Kusch/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Laage (dpa/mv) - Der Flughafen Rostock-Laage ist von der Insolvenz der Berliner Fluggesellschaft Germania massiv betroffen. «Von den knapp 296 000 Passagieren im vergangenen Jahr flogen 46 Prozent mit Germania», sagte Flughafen-Geschäftsführerin Dörthe Hausmann am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Insgesamt seien von der Fluggesellschaft über das Jahr hinweg 14 Ferienziele angeflogen worden. Derzeit werde an Alternativen gearbeitet, es gebe Gespräche mit anderen Airlines.

«Wir werden aber sicherlich keine Gesellschaft finden, die alle Strecken übernehmen kann», erklärte Hausmann. Für dieses Jahr seien auf dem deutschen Markt alle Kapazitäten verplant. Deshalb werde vorrangig nach Airlines in den entsprechenden Zielgebieten gesucht. «Ich bin optimistisch, dass wir einige Strecken kompensieren können. Aber dass wir das gesamte Programm ersetzen können, ist wenig realistisch», sagte die Geschäftsführerin.

Der Ausfall der Germania-Flüge ist nicht der einzige, mit dem sich die Flughafengesellschaft auseinandersetzen muss: So hatte die Airline BMI Regional jüngst die Linien nach Köln und Stuttgart eingestellt. Es bleibt die BMI-Verbindung nach München, die nach Angaben von Hausmann gut ausgelastet ist.

Gleichzeitig ist im Vergleich zu 2018 ein weiterer Rückgang der Passagierzahlen beim Kreuzfahrttourismus zu erwarten. Die Reederei Pullmantur Cruises hatte sich entschieden, in diesem Jahr die Anreise der Touristen statt über Laage über Malmö laufen zu lassen. 2018 wurden über Pullmantur 23 300 Passagiere in Laage abgefertigt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren