Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Großes Interesse an baldigem Urlaub in MV

06.05.2020 - «Endlich» war wohl eines der am häufigsten gebrauchten Wörter seit Montag in der Tourismusbranche. Da verkündete Ministerpräsidentin Schwesig die Lockerung der coronabedingten Beschränkungen im Tourismus. Die Arbeit in der Branche kann wieder losgehen.

  • Der noch menschenleere Strand von Ahlbeck mit der Seebrücke. Foto: Stefan Sauer/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der noch menschenleere Strand von Ahlbeck mit der Seebrücke. Foto: Stefan Sauer/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach der Ankündigung von Lockerungen der Corona-Kontaktbeschränkungen steigt das Interesse an Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern spürbar an. «Seit Montag laufen die Telefone heiß», sagte die Geschäftsführerin des Verbands Mecklenburgischer Ostseebäder, Anett Bierholz, am Mittwoch. Die Anfragen kämen aus ganz Deutschland, wobei sie manchen Anrufer, der gleich anreisen wolle, auch enttäuschen müsse. Denn die Aufenthalte in den Feriendomizilen seien für Personen aus Mecklenburg-Vorpommern ab dem 18. Mai, für Menschen aus anderen Bundesländern erst eine Woche später möglich.

In Karlshagen auf Usedom haben am Mittwoch die Mitarbeiter der Tourismuszentrale ihrer Freude über die Öffnungen deutlich Ausdruck gegeben. Sie präsentierten ein Banner mit dem Schriftzug «Hurra! Unsere Gäste sind wieder da. Willkommen zurück. Karlshagen sagt Danke.»

Von einem größeren Andrang berichtete auch Mana Peter von der Tourismuszentrale Rügen. Dabei sei die Zahl der Anfragen größer im Vorjahr zum gleichen Zeitpunkt. «Die Menschen erkundigen sich auch ganz genau, was möglich ist und was nicht.»

Dabei stünden manche Hoteliers vor dem Problem der Überbuchung. Denn laut der Ankündigung der Landesregierung dürfen nicht mehr als 60 Prozent der Zimmer vermietet werden. «Die Hoteliers wissen noch nicht, wie sie das Problem lösen sollen», sagte Bierholz. Letztlich bliebe die Verantwortung beim Unternehmer. Wenn diese sich nicht mit den Kunden einigen könnten, käme auf sie möglicherweise das Risiko von Schadenersatz wegen entfallener Reisen zu.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren