Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Großteil der Heimbewohner hat erste Corona-Schutzimpfung

17.02.2021 - Ein Großteil der Heimbewohner in Mecklenburg-Vorpommern hat die erste Schutzimpfung gegen das Coronavirus erhalten. Nach Angaben des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (Lagus) in Rostock vom Mittwoch wurden 19 740 Erstimpfungen an Heimbewohner verabreicht (Stand: 15.2.). 12 053 Menschen haben demzufolge inzwischen auch die zweite Spritze bekommen. Laut Statistischem Landesamt gibt es rund 25 000 Pflegeheim-Plätze in Mecklenburg-Vorpommern. Davon entfallen gut 20 000 auf die Dauerpflege und knapp 4600 sind für die Kurzzeitpflege vorgesehen.

  • Eine Mitarbeiterin des Impfteams überprüft eine Spritze. Foto: Thomas Frey/dpa Pool/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Mitarbeiterin des Impfteams überprüft eine Spritze. Foto: Thomas Frey/dpa Pool/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Vereinzelt warten aber Einrichtungen noch darauf, dass ein Impfteam zu ihnen kommt - und zwar dort, wo wegen größerer Ausbrüche in den vergangenen Wochen keine Impfungen möglich waren. Im Landkreis Vorpommern-Greiswald sind das nach Angaben von Kreissprecher Achim Froitzheim 3 der 42 Einrichtungen. In einem Heim in Strasburg werde die Impfaktion diese Woche erfolgen können.

Der Landkreis Ludwigslust-Parchim begann am Mittwoch mit Impfungen in einem Heim in Lübz, wie eine Kreissprecherin sagte. Dort hatten sich 149 Menschen mit dem Sars-CoV-2-Virus infiziert. Inzwischen sei das Geschehen abgeklungen. Ein mobiles Team werde demnächst außerdem in zwei Heimen in Ludwigslust und Lübtheen impfen können. In der Ludwigsluster Einrichtung hatte es 74 Infektionen gegeben.

Geimpft werden den Angaben zufolge Bewohner und Mitarbeiter, die nicht mit dem Coronavirus infiziert waren. Damit folge man einer Empfehlung der Robert Koch-Instituts, wonach ehemals an Covid-19 erkrankte Personen unter Berücksichtigung der Priorisierung im Regelfall etwa sechs Monate nach der Genesung geimpft werden sollten.

Ein größeres Ausbruchsgeschehen gibt es laut dem Landratsamt Ludwigslust-Parchim aktuell in einem Pflegeheim in Sternberg, weshalb dort nicht geimpft werden könne. Sobald das Corona-Cluster vom Gesundheitsamt des Landkreises als beendet angesehen werde, könnten auch dort die Nachimpfungen gegen das Coronavirus erfolgen. In dem Heim waren am vergangenen Wochenende 23 Corona-Fälle registriert worden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren