Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Handwerk auf Werbetour für Berufsnachwuchs

06.08.2020 - Das Handwerk in Mecklenburg-Vorpommern sucht Nachwuchs. «Nach einer Ausbildung im Handwerk stehen alle Wege offen, ob zum Meistertitel, zum Studium oder sogar in die Betriebsleitung», erklärte am Donnerstag der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Schwerin, Gunnar Pohl. Zudem sei das Handwerks in deutlich geringerem Maße von der Corona-Pandemie betroffen als andere Branchen: «Für die meisten Beschäftigten gab es weder Kurzarbeit noch Existenzsorgen.»

  • Das Handwerk in Mecklenburg-Vorpommern sucht Nachwuchs. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Handwerk in Mecklenburg-Vorpommern sucht Nachwuchs. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Pohl kündigte für die kommenden beiden Wochen eine Ausbildungstour mit dem Azubi-Mobil durch den Kammerbezirk in Westmecklenburg an, um Unentschlossene für eine Lehre im Handwerk zu gewinnen. Ein Teil der Firmen startete schon zum 1. August mit der Ausbildung, andere zum 1. September. Die Zahl der bereits geschlossenen Verträge liege noch leicht unter der des Vorjahres, konstatierte der Kammer-Geschäftsführer. Berufsnachwuchs wird unter anderem in Installations- und Baufirmen verstärkt gesucht.

In Mecklenburg-Vorpommern sind nach Angaben der Arbeitsagentur Nord noch 4700 Ausbildungsplätze unbesetzt. Dem stehen 2600 unversorgte Jugendliche gegenüber. Viele offene Lehrstellen gibt es traditionell in Gastronomie und Handel.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren