Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hansa-Chef Marien: Weitere Neuzugänge bereits perfekt

17.05.2019 - Rostock (dpa/mv) - Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock ist in der personellen Planung für die kommende Saison bereits viel weiter, als es die einzige bisher bekanntgegebene Neuverpflichtung Nils Butzen vermuten lässt. «Es haben bereits mehrere Spieler unterschrieben oder zugesagt. Solange sich Vereine im Ab- oder Aufstiegskampf befinden, wollen wir aber mit der Bekanntgabe noch warten», sagte Vorstandschef Robert Marien der «Ostsee-Zeitung» Rostock (Freitag). Hansa gastiert zum Liga-Abschluss am Samstag (13.30 Uhr) bei Absteiger VfR Aalen.

  • Laut Vorstandschef Robert Marien ist der FC Hansa Rostock in der Personalplanung für kommende Saison sehr weit. Foto: B. Wüstneck/ZB/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Laut Vorstandschef Robert Marien ist der FC Hansa Rostock in der Personalplanung für kommende Saison sehr weit. Foto: B. Wüstneck/ZB/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mindestens neun Spieler werden Hansa verlassen. Besonders der Abgang von Kapitän und Abwehrchef Oliver Hüsing, der zum Zweitligisten 1. FC Heidenheim wechselt, schmerzt. «Uns verlässt ein absoluter Leader», sagte Marien. Als einziger Zugang ist bislang Butzen vom 1. FC Magdeburg veröffentlicht. Der 26 Jahre alte Verteidiger hat beim FCM bereits unter dem jetzigen Hansa-Trainer Jens Härtel gespielt. Butzen bestritt bislang 106 Dritt- und 17 Zweitliga-Begegnungen.

Als Hauptgrund dafür, dass Hansa den angestrebten Aufstieg in die 2. Ligaerneut verpasst hat, sieht Marien mentale Defizite. «In der Mannschaft gab es die Tendenz, sich nach Teilerfolgen zu schnell zufriedenzugeben, statt kontinuierlich hungrig zu bleiben», sagte der Hansa-Chef. Die nötige Geschlossenheit habe gefehlt. «Das fehlende Miteinander hat schließlich zur Trennung von Trainer Pavel Dotchev und Sportdirektor Markus Thiele geführt», glaubt Robert Marien. 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren