Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hansa Rostock stark ersatzgeschwächt nach Karlsruhe

21.03.2019 - Rostock (dpa/mv) - Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock geht am Samstag (14.00 Uhr) stark ersatzgeschwächt in das Auswärtsspiel beim Tabellen-Zweiten Karlsruher SC. Trainer Jens Härtel muss aus verschiedenen Gründen gleich fünf Stammspieler ersetzen. «Wir haben einen breiten Kader und werden die Ausfälle auffangen», sagte der 49-Jährige am Donnerstag. «Auch taktische Änderungen spielen in den Überlegungen eine Rolle.»

  • Jens Härtel steht vor dem Hansa-Logo am Ostseestadion. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Jens Härtel steht vor dem Hansa-Logo am Ostseestadion. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Cebio Soukou steht vor seinem Debüt in der Nationalmannschaft Benins. Der Stürmer ist für ein Länderspiel gegen Togo berufen worden. Innenverteidiger Julian Riedel fehlt nach der zehnten Gelben Karte gesperrt. Die beiden Defensivleute Kai Bülow (leichte Gehirnerschütterung) und Vladimir Rankovic (Erkrankung) sind ebenso nicht einsatzfähig wie Angreifer Pascal Breier (Muskelverhärtung). Das Trio war auch im Heimspiel am vergangenen Montagabend gegen den Halleschen FC (1:1) nicht dabei.

Trotz der Personalmisere sind die Hanseaten vor dem Aufeinandertreffen der beiden ehemaligen Bundesligisten zuversichtlich. «Karlsruhe ist der klare Favorit, aber wir haben keine Angst und wollen unser Spiel durchdrücken. Wir wollen Karlsruhe das Leben schwer machen und punkten», gab Härtel als Marschroute aus.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren