Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hartz-IV-Bezieher: Mehr als die Hälfte seit Jahren betroffen

01.10.2019 - Schwerin (dpa/mv) - Mehr als die Hälfte der Hartz-IV-Empfänger in Mecklenburg-Vorpommern sind schon vier Jahre oder länger auf die Sozialleistung angewiesen. Im Dezember 2018 traf dies auf 55 Prozent der Betroffenen zu, wie aus Zahlen der Bundesagentur für Arbeit hervorgeht. Höher war dieser Anteil nur noch in Brandenburg (58,5 Prozent), Sachsen-Anhalt (57 Prozent) und Sachsen (56,8 Prozent). Der Wert für Deutschland lag bei 48,2 Prozent - dabei im Westen bei 45,7 und im Osten bei 55,2 Prozent.

  • Ein Mann ist auf dem Weg zur Agentur für Arbeit. Foto: Arne Dedert/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Mann ist auf dem Weg zur Agentur für Arbeit. Foto: Arne Dedert/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In Mecklenburg-Vorpommern gab es demnach im Dezember 41 028 Arbeitslose, die Hartz IV bezogen. Davon bekamen 22 571 die Leistung bereits vier Jahre oder länger.

Im Landkreis Vorpommern-Greifswald lag der Anteil der Langzeit-Betroffenen mit 60,6 Prozent am höchsten, gefolgt vom Landkreis Mecklenburgische Seenplatte mit 59 Prozent. In Schwerin war er mit 44,5 Prozent am geringsten. In Rostock und dem Landkreis Nordwestmecklenburg waren es jeweils 51,8 Prozent, im Landkreis Ludwigslust-Parchim 52,9 Prozent, in Vorpommern-Rügen 54,4 und im Landkreis Rostock 55,2 Prozent.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren