Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Historisch-Technisches Museum mit zwei Sonderausstellungen

24.05.2020 - Das Historisch-Technische Museum Peenemünde (HTM) auf der Insel Usedom zeigt in diesem Jahr zwei zusätzliche Sonderausstellungen. Vom 11. Juni bis 30. August ist nach Angaben eines Sprechers in der Turbinenhalle des Kraftwerkes die Sonderausstellung «Albert Speer in der Bundesrepublik - Vom Umgang mit deutscher Vergangenheit» zu sehen. Speer war Protagonist des NS-Rüstungssystems und damit auch des Peenemünder Raketenprogramms, habe jedoch in der Nachkriegszeit seine Verantwortung geleugnet. Die Ausstellung des Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände Nürnberg stellt dem HTM zufolge den (Selbst)Inszenierungen Speers historische Fakten wie Dokumente, Fotos und Stellungnahmen heutiger Historiker gegenüber.

  • Das Kraftwerk der einstigen Heeresversuchsanstalt Peenemünde, das heute das Historisch-Technische Museum beherbergt. Foto: Stefan Sauer/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Kraftwerk der einstigen Heeresversuchsanstalt Peenemünde, das heute das Historisch-Technische Museum beherbergt. Foto: Stefan Sauer/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Vom 25. Juni bis 29. November macht die Sonderausstellung «All.täglich!» des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt auf den den Einfluss der Raumfahrt auf die unterschiedlichsten Bereiche des täglichen Lebens aufmerksam. Rund 40 Technologien, Anwendungen und Initiativen werden demnach innerhalb der Lebensbereiche Wohnen und Arbeiten, Gesundheit und Ernährung, Mobilität und Kommunikation, Reisen und Freizeit sowie Wissen und Bildung vorgestellt.

Das Historisch-Technische Museum befindet sich in den ehemaligen Versuchsanstalten Peenemünde, dem zwischen 1936 und 1945 größten militärische Forschungszentrum Europas. Dort arbeiteten bis zu 12000 Menschen gleichzeitig an neuartigen Waffensystemen, wie dem weltweit ersten Marschflugkörper und der ersten funktionierenden Großrakete. Sie wurden als «Vergeltungswaffen» im Zweiten Weltkrieg eingesetzt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren