Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hochschulrektorin wirbt um Unterstützung der Landesregierung

09.11.2018 - Rostock (dpa/mv) - Die Rektorin der Hochschule für Musik und Theater (HMT) Rostock, Susanne Winnacker, hat um mehr Unterstützung der Landesregierung für die Hochschulen des Landes geworben. Die Hochschulen bräuchten das unvoreingenommene Interesse der Landesregierung, sagte Winnacker am Freitag beim akademischen Jahresempfang der Wissenschafts- und Hochschulregion Rostock. «Wir brauchen das Vertrauen in unseren Sachverstand, das Vertrauen dabei, dass wir uns nicht sinnlos bereichern wollen.»

  • Susanne Winnacker, Rektorin der Hochschule für Musik und Theater (HMT) in Rostock. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Susanne Winnacker, Rektorin der Hochschule für Musik und Theater (HMT) in Rostock. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Hochschulen wünschten sich, dass sich die Regierung für die Ideen und die vielen neuen Dinge interessiere, die von der Wissenschaft vorgeschlagen würden, betonte Winnacker. Dabei dürfe sich die Landesregierung nicht von schon lange existierenden Verwaltungsvorschriften abhalten lassen, die Hochschulen in dem aufrichtigen Bemühen zu unterstützen, das Land weiterzubringen. «Wissenschaft, Kunst und Musik, die Ausbildung der Lehrerinnen und Lehrer und die Förderung von Nachwuchs aus diesem Land für dieses Land - das alles sind Bollwerke gegen Unmenschlichkeit, Intoleranz und Armut. Daran glauben wir und dafür sind wir hier.»