Impfen bleibt schwierig: Warten auf Termine

14.04.2021 Das Impfen gegen Covid-19 läuft in Mecklenburg-Vorpommern weiterhin nicht rund. Der Landkreis Ludwigslust-Parchim meldete am Mittwoch freie Impftermine für über 60-Jährige mit dem Präparat von Astrazeneca. Zur gleichen Zeit vertröstet jedoch die zentrale Terminvergabestelle des Landes Menschen dieser Altersgruppe, die sich zum Impfen in der Region online angemeldet haben. Aus Rostock werden dieselben Probleme gemeldet.

Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht den Covid-19 Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Dem Landkreis sei das Problem bewusst, sagte ein Kreissprecher in Parchim. «Wir sind mit dem Land dazu im Gespräch.» Weil es mit der zentralen Terminvergabe nach wie vor ruckele, habe der Landkreis bereits 1600 Impfdosen von Astrazeneca an Hausarztpaxen abgegeben. Dort könnten sie vermutlich schneller an den Mann beziehungsweise die Frau gebracht werden.

Die Hansestadt Rostock schmiedete eine Allianz mit einem privaten Ticket-Vertrieb, wie ein Stadtsprecher berichtete. Die Hälfte der in der größten Stadt des Landes zur Verfügung stehenden Astrazeneca-Impfdosen würden seit Wochenbeginn über www.mvticket.de/impfen vergeben. Es gehe um Hunderte Impftermine allein für die kommenden Tage.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News