Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Internetportal soll Bauern und Helfer zusammenbringen

27.03.2020 - Das neue Internetportal www.mv-wir-packen-an.de soll von diesem Samstag an Bauern, die Helfer benötigen, und Freiwillige zusammenbringen. In Mecklenburg-Vorpommern seien jährlich fast 8000 ausländische Saison- und Dauerarbeitskräfte beschäftigt, davon rund 5800 Beschäftigte in der landwirtschaftlichen Produktion und mehr als 2000 Beschäftigte in der Ernährungswirtschaft, teilte das Agrarministerium in Schwerin am Freitag mit. Seit Mitte dieser Woche dürfen wegen der Corona-Krise Arbeitskräfte aus vielen Ländern nicht mehr nach Deutschland einreisen.

  • Till Backhaus (SPD). Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Till Backhaus (SPD). Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Die Landwirtschaftsbranche braucht jetzt jede helfende Hand», erklärte Agrarminister Till Backhaus (SPD). Der Appell richte sich vor allem an Fachkräfte aus dem Einzelhandel und der Gastronomie, die derzeit nicht arbeiten könnten, an Beschäftigte in vorübergehender Kurzarbeit sowie an Studierende. Wer die Landwirtschaft als Erntehelfer unterstützen wolle, könne sich an die zuständige Arbeitsagentur wenden.

Nach Worten von Bauernpräsident Detlef Kurreck geht es nicht nur ums Ernten, sondern jetzt im Frühjahr vor allem auch ums Pflanzen. «Was heute nicht gepflanzt wird, kann morgen nicht geerntet werden. Deshalb benötigen wir dringend die temporäre Unterstützung von Menschen, die sonst nicht in der Landwirtschaft tätig sind», sagte er.

Die Chefin der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit, Margit Haupt-Koopmann, verwies auf großzügige Hinzuverdienstregeln für Kurzarbeiter in der Corona-Krise. «Das Einkommen aus einer Nebenbeschäftigung wird - bis zur Höhe des Nettolohns aus der eigentlichen Beschäftigung - nicht auf das Kurzarbeitergeld angerechnet», erklärte sie. Das sei bisher anders gewesen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren