Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Investorensuche für Eisengießerei Torgelow verlängert

29.10.2020 - Die Suche nach Investoren für die angeschlagene Eisengießerei Torgelow GmbH (Vorpommern-Greifswald) ist nochmals um einen Monat verlängert worden. Das sagte EGT-Geschäftsführer Peter Krumhoff am Donnerstag in Torgelow. «Unsere Restrukturierung entwickelt sich gut und wir haben mehrere interessante Investoren, deren Prüfungen aber noch laufen», erläuterte Krumhoff. Deshalb sei das seit Juli laufende vorläufige Insolvenzverfahren bis Ende November verlängert worden. Am Ende soll es ein Auswahlverfahren geben, bei dem Geschäftsführung, Sachwalter, Insolvenzgericht und Gläubiger über Investoren entscheiden. Die Traditions-Gießerei gilt als wichtiger industrieller Kern in Vorpommern.

  • Flüssiges Eisen wird von Arbeitern in der Eisengießerei vor der Verarbeitung kontrolliert. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Flüssiges Eisen wird von Arbeitern in der Eisengießerei vor der Verarbeitung kontrolliert. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Sie hatte wegen langfristig erwarteter Zahlungsschwierigkeiten im Juli Insolvenz in Eigenverwaltung beantragt. Die Produktion mit rund 320 Mitarbeitern läuft weiter. Insolvenzgründe waren unter anderem Probleme im Zuge der Corona-Pandemie mit wichtigen Geschäftspartnern im Ausland und die Brexit-Verhandlungen. Löhne und Gehälter zahlte drei Monate die Arbeitsagentur, dann wieder das Unternehmen. Laut Krumhoff entfallen etwa 80 Prozent des Umsatzes auf tonnenschwere Bauteile für Windkraftanlagen.

Die Liquidität der Firma sei bis Ende 2020 gesichert. Nach Bekanntwerden der Insolvenzpläne hatten Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) und Landeswirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) in Torgelow Landeshilfen in Aussicht gestellt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren