Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Jugendherbergen im Nordosten mit Plus gegen den Trend

19.02.2020 - Rostock (dpa/mv) - Die Jugendherbergen in Mecklenburg-Vorpommern haben bei den Übernachtungen 2019 ein Plus von 6,4 Prozent erzielt. Wie der DJH-Landesverband am Mittwoch mitteilte, sei der Zuwachs gegen den allgemeinen Trend erfolgt. Demnach weise die amtliche Statistik in Mecklenburg-Vorpommern für das Segment «Jugendherbergen und Hütten» per November einen Rückgang von 3 Prozent der Übernachtungen gegenüber dem Vorjahr aus. Der DJH-Landesverband will am 3. März genauer erklären, wie die Zahlen zustande kommen und welche Entwicklung im Jahr 2020 erwartet wird.

  • Das Logo "DJH" des Deutschen Jugendherbergswerks. Foto: Stefan Sauer/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Logo "DJH" des Deutschen Jugendherbergswerks. Foto: Stefan Sauer/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In die Übernachtungszahlen für das vergangene Jahr seien noch die Jugendherbergen in Ueckermünde und Barth eingeflossen, sagte eine Sprecherin des DJH-Landesverbandes am Dienstag. In beiden Häusern war der Betrieb zum Ende der Saison 2019 eingestellt worden. Schuld waren rückläufige Übernachtungszahlen, hieß es in einer Begründung. Die Kosten für den Betrieb der geschlossenen Jugendherbergen hätten seit Jahren die Einnahmen überstiegen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren