Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kellerbrand in Röbel: Eigentümer und Urlauber betroffen

23.07.2020 - Ein Feuer hat an der Müritz Vermieter und Feriengästen einen gehörigen Schrecken eingejagt. Ein defektes Ladegerät im Keller brannte, das gesamte Haus musste geräumt werden.

  • Das Blaulicht eines Feuerwehrautos leuchtet. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Blaulicht eines Feuerwehrautos leuchtet. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ein defektes Ladegerät im Keller eines Wohnhauses mit Ferienzimmern hat einen Brand in Röbel/Müritz (Mecklenburgische Seenplatte) ausgelöst. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte, brach das Feuer durch das überhitzte Akku-Ladegerät am Mittwochabend aus. Die Eigentümer wohnten unten, Urlauber in der darüber liegenden Ferienwohnung. Die Feuerwehr musste anrücken und den Brand löschen.

Einige der insgesamt fünf Menschen im Haus mussten Feuerwehrleute mit speziellen Fluchthauben zum Schutz vor dem giftigen Rauchgas den Fluchtweg bahnen. Ernsthaft verletzt wurde aber niemand.

Durch den Brand seien die Räume im Haus im Stadtteil Marienfelde stark verrußt, hieß es. Alle Bewohner mussten die Nacht in anderen Unterkünften verbringen. Der Schaden wurde auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Das Ladegerät sollte eigentlich Akkus laden, die für den Modellbau im Keller benötigt wurden. Inwieweit die Urlauber ihre Erholung in dem Haus unweit der Müritz wieder fortsetzen können, war zunächst unklar.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren