Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kreistag berät Zuschuss für insolvenzbedrohtes Theater

05.04.2019 - Pasewalk/Anklam (dpa/mv) - Die vom Theaterpakt des Landes ausgeklammerte Vorpommersche Landesbühne Anklam soll mehr Geld vom Kreis Vorpommern-Greifswald und vom Land erhalten. Das sieht eine Beschlussvorlage für den Kreistag an diesem Montag in Pasewalk vor, wie ein Kreissprecher am Freitag sagte. Die Abgeordneten entscheiden, ob der jährliche Zuschuss für das Anklamer Theater schon ab diesem Jahr auf 250 000 statt 200 000 Euro steigen soll.

  • Blick auf des Gebäude der Vorpommerschen Landesbühne in Anklam (Mecklenburg-Vorpommern). Foto: Stefan Sauer/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Blick auf des Gebäude der Vorpommerschen Landesbühne in Anklam (Mecklenburg-Vorpommern). Foto: Stefan Sauer/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Vorpommersche Landesbühne bespielt auch Bühnen in Barth (Vorpommern-Rügen) sowie Heringsdorf und Zinnowitz auf der Insel Usedom. Sie leiste wichtige Beiträge für den Tourismus sowie das Kultur- und Bildungsangebot.

Die Bühne war vom Theaterpakt ausgenommen worden, weil sie von einem Verein, die anderen vier Mehrspartenhäuser in Rostock, Stralsund/Greifswald, Neubrandenburg/Neustrelitz und Schwerin aber von Kommunen getragen werden. Eine Erhöhung der Förderung - auch durch das Land - sei aber nötig, weil die Gehälter bei der Landesbühne immer noch etwa 40 Prozent unter dem Niveau der anderen Theater in Mecklenburg-Vorpommern liegen, heißt es in der Vorlage.

Zudem weise der Haushalt 2019 ein Minus von 200 000 Euro auf, was zur Insolvenz der Bühne führen könne. Um diese abzuwenden, hätten die Kommunen Anklam, Barth, Zinnowitz und Heringsdorf zuletzt ihre Subventionen bereits erhöht.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren