Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kutter kentert in Wismarbucht: Alle Insassen gerettet

06.08.2020 - Nach dem Kentern eines Segelkutters am Mittwochnachmittag in der Wismarbucht sind alle elf Bootsinsassen rasch und unversehrt gerettet worden. Wie die Wasserschutzpolizei am Donnerstag mitteilte, waren mehrere Sportboote, ein Streifenboot der Polizei und ein Zollboot an der Rettungsaktion beteiligt. Der Unfall ereignete sich nahe der Insel Walfisch, etwa auf halber Strecke zwischen Wismar und der Südspitze der Insel Poel.

  • Der Schriftzug "Polizei" ist an einem Küstenstreifenboot der Wasserschutzpolizei zu sehen. Foto: Stefan Sauer/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Schriftzug "Polizei" ist an einem Küstenstreifenboot der Wasserschutzpolizei zu sehen. Foto: Stefan Sauer/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Gruppe sei in einem K 10 Segelkutter unterwegs gewesen, hieß es. Das offene Schwertboot ist 7,50 Meter lang und gut 2 Meter breit und kann sowohl zum Rudern als auch zum Segeln eingesetzt werden. Laut Wasserschutzpolizei hatten zwei Menschen den Kutter für eine Ausfahrt mit Bekannten aus dem gesamten Bundesgebiet gechartert. Die Unfallursache werde noch ermittelt. Alkohol sei beim Schiffsführer nicht festgestellt worden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren