Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Landesregierung beschließt weitere Corona-Lockerungen

19.05.2020 - Vom 25. Mai an gelten weitere Corona-Lockerungen in Mecklenburg-Vorpommern. Einige davon hatte die Landesregierung bereits in Aussicht gestellt, andere kamen am Dienstag neu hinzu.

  • Lorenz Caffier (CDU), Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Danny Gohlke/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Lorenz Caffier (CDU), Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Danny Gohlke/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommerns hat angesichts niedriger Corona-Infektionszahlen weitere Lockerungen beschlossen. Diese sollen vom kommenden Montag an in Kraft treten. Einige der Lockerungen hatte die Landesregierung bereits vor einigen Tagen auf den Weg gebracht, am Dienstag wurden sie in einer Sitzung des Kabinetts beschlossen. Eine Übersicht:

RESTAURANTS

Gaststätten dürfen laut des am Dienstag gefassten Beschlusses vom 25. Mai an täglich zwei Stunden länger als bisher öffnen: bis 23.00 statt 21.00 Uhr. Bars und Kneipen müssen laut Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) weiterhin geschlossen bleiben.

SPORT

Sporthallen und Fitnessstudios dürfen ebenfalls vom 25. Mai an wieder öffnen - und auch Freibäder, Tanz-und Yogastudios, wie Sportministerin Stefanie Drese (SPD) mitteilte. Für die Indoor-Einrichtungen gelten demnach strenge Auflagen. In Fitnessstudios solle etwa der Zutritt beschränkt werden. Pro zehn Quadratmeter Fläche dürfe nur eine Person in dem Studio trainieren. Es müsse ein Abstand von mindestens zwei Metern eingehalten werden. Mitarbeiter der Studios müssen den Angaben zufolge einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen. Duschen, Umkleiden und Gemeinschaftsräume bleiben demnach vorerst weiterhin geschlossen. Schwimmhallen und Spaßbäder dürfen weiterhin nicht öffnen.

KINOS

Kinos dürfen ebenfalls vom 25. Mai an wieder Besucher empfangen. Die Besucherzahlen sind jedoch eingeschränkt. Auch hier muss der Mindestabstand von eineinhalb Metern eingehalten werden. Angehörige eines Hausstandes dürfen den Angaben zufolge jedoch nebeneinander sitzen. Der Verkauf von Speisen und Getränken im Kino ist erlaubt, ebenfalls die Mitnahme in den Kinosaal. In den Sälen selbst darf kein Essen und Trinken verkauft werden. Kontaktdaten muss das Kino erfassen. Wann Theater wieder öffnen dürfen, ist weiterhin unklar.

REHAKLINIKEN

Rehakliniken in Mecklenburg-Vorpommern sollen ihren Betrieb vom 25. Mai an wieder hochfahren können. Sie sollen laut Gesundheitsminister Glawe mit «unterschiedlichem Ausmaß und Geschwindigkeit an den Normalbetrieb herangeführt werden.» Dafür sind den Angaben zufolge mehrere Phasen vorgesehen. Ziel sei es dabei, von Ende Juli an alle Einrichtungen wieder komplett belegen zu können. Zu Beginn sollen es demnach je nach Einrichtung zwischen 60 und 90 Prozent Auslastung sein.

QUARANTÄNE

Die Landesregierung verständigte sich auf eine Lockerung der Quarantäneverordnung. Kommt beispielsweise ein Einwohner Mecklenburg-Vorpommerns nach einem Aufenthalt aus EU-Ländern wieder zurück, entfällt eine 14-tägige Quarantäne. Gleiches gilt demnach bei anderen europäischen Ländern, die nicht zu der EU gehören, wie der Schweiz und Norwegen. Vorher galt direkt nach der Rückkehr eine zweiwöchige Quarantäne.

TOURISMUS

Touristen aus anderen Staaten dürfen laut Innenminister Lorenz Caffier (CDU) weiterhin nicht nach MV kommen, dafür sei ein Wohnsitz in Deutschland notwendig. Vom 25. Mai an dürfen Touristen aus anderen Bundesländern wieder in den Nordosten kommen. Für den Tagestourismus ist weiterhin kein Startdatum bekannt.

FAMILIENFEIERN

Ebenfalls vom 25. Mai an dürfen sich Verwandte wieder zu Familienfeiern mit bis zu 30 Teilnehmern treffen. Diese Regelung gelte zunächst bis Ende August. Nach Angaben eines Sprechers der Staatskanzlei gab es für Familienfeiern bislang keine Regelung. Dies habe sich lediglich auf Hochzeiten und Beerdigungen bezogen.

Freunde dürfen laut Glawe ebenfalls eingeladen werden. «Wir gehen davon aus, dass eine Liste geführt wird, wo Name, Vorname und Telefonnummer hinterlassen wird.» Diese Liste müsse vier Wochen aufbewahrt werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren