Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Landesstelle: Suchtprobleme mit Sportwetten nehmen zu

28.09.2020 - Sportwetten - insbesondere im Internet - werden für eine wachsende Zahl von Spielern in Mecklenburg-Vorpommern zum Suchtproblem. Im vergangenen Jahr suchten 38 Menschen Rat bei einer Suchtberatungsstelle, wie die Landeskoordinierungsstelle für Suchtthemen Mecklenburg-Vorpommern am Montag in Schwerin mitteilte. Von ihnen hätten 32 Probleme mit Online-Sportwetten gehabt. Im Jahr davor seien es noch 24 Sucht-Betroffene gewesen, darunter 20 mit Problemen in Bezug auf Online-Sportwetten. Die Zahl von Glücksspielsucht-Klienten insgesamt sei von 320 auf 361 gestiegen.

  • Ein Schild mit der Aufschrift «Spot-Wetten». Foto: picture alliance/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Schild mit der Aufschrift «Spot-Wetten». Foto: picture alliance/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im Bewusstsein vieler Spieler seien Sportwetten kein Glücksspiel, erklärte Birgit Grämke von der Landeskoordinierungsstelle. «Sie denken, sie können ihr sportliches Fachwissen spielerisch zu Geld machen.» Das sei jedoch eine Fehleinschätzung vor allem junger Männer. «Was viele nicht wissen: Sportwetten gehören neben dem Automatenspiel zu den Glücksspielen mit dem höchsten Suchtpotential.»

Im Jahr 2018 wurden der Landesstelle zufolge in Deutschland rund 8,8 Milliarden Euro auf Sportereignisse gewettet. Die Einsätze im deutschen Sportwettenmarkt hätten sich damit in den letzten fünf Jahren mehr als verdoppelt.

«Häufig fängt es mit Wetten auf die Lieblingsmannschaft oder den Lieblingswettbewerb an», erläuterte Grämke. Dann werde die Spielaktivität erweitert und es werde auf andere Mannschaften und Sportarten gesetzt. Gefährlich seien dann negative Erfahrungen und Verluste, die oft nicht zu einer Pause, sondern umgehend zu neuen Einzahlungen führten. Am Ende sei es süchtigen Wettern egal, auf welches Ereignis sie setzten - Hauptsache, es könne eine Wette platziert werden. «Diese Sportwetter haben ihr Spielverhalten nicht mehr im Griff.» Ihre Gedanken kreisten permanent um die nächste Wette oder die Geldbeschaffung dafür.

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es Grämke zufolge in Schwerin, Rostock, Neubrandenburg und Stralsund Schwerpunktberatungsstellen für Glücksspielsucht. Betroffene und Angehörige könnten sich aber auch an jede andere Suchtberatungsstelle wenden. Am Mittwoch soll nach Grämkes Worten bei einem bundesweiten Aktionstag auf das Thema Glücksspielsucht besonders aufmerksam gemacht werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren