Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Landtagswahl 2021: Schwesig als Direktkandidatin nominiert

18.06.2020 - Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) will zur Landtagswahl 2021 in Mecklenburg-Vorpommern als Direktkandidatin in ihrer Heimatstadt Schwerin antreten. Der Kreisvorstand der Schweriner SPD nominierte sie am Donnerstagabend einstimmig, wie der Kreisvorsitzende Jörg Heydorn und Schwesig im Anschluss mitteilten. Die Wahlkreiskonferenz der SPD der Landeshauptstadt, die rund 350 Mitglieder hat, soll am 5. September stattfinden. Dort soll Schwesig dann zur Kandidatin gewählt werden.

  • Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) spricht im Landtag. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) spricht im Landtag. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Landeshauptstadt hat zwei Wahlkreise für die Landtagswahl, die Wahlkreise 8 und 9. Schwesig hatte den Wahlkreis 8, zu dem vor allem die Schweriner Innenstadt gehört, bereits von 2011 bis 2014 inne. Als sie Bundesfamilienministerin wurde, legte Schwesig ihr Landtagsmandat nieder. Jetzt wolle sie wieder anknüpfen, sagte sie.

Sie freue sich über das Vertrauen ihrer SPD. Schwerin sei ihre persönliche Heimat, wo sie mit ihrer Familie lebe, und ihre politische Heimat. In Schwerin habe sie vor 15 Jahren angefangen, Politik zu machen, zunächst ehrenamtlich in der Stadtvertretung. 2011 gewann sie im Wahlkreis 8 das Direktmandat für den Landtag und das habe sie 2021 auch wieder vor, sagte Schwesig. Im Jahr 2017 war die SPD-Politikerin aus Berlin nach Mecklenburg-Vorpommern zurückgekehrt, um Nachfolgerin des an Krebs erkrankten Ministerpräsidenten Erwin Sellering (SPD) zu werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren