Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Linksfraktion mit Blick Richtung Landtagswahl 2021

05.08.2020 - Bessere Verdienste durch höhere Tarifbindung und mehr Chancengleichheit in der Bildung bleiben grundlegende Ziele der Linksfraktion im Schweriner Landtag. Auf einer zweitägigen Klausurtagung, die am Mittwoch in Banzkow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) bei Schwerin begann, will die Oppositionspartei auch über weitere Schwerpunkte für die Parlamentsarbeit nach der Sommerpause beraten. Ziel der Linken ist es, bis zur Landtagswahl im Herbst nächsten Jahres ihr Profil als Partei der sozialen Gerechtigkeit zu schärfen und so wieder mehr Wähler für sich zu gewinnen.

  • Die Abgeordneten im Landtag von Schwerin debattieren bei der Landtagssitzung. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Abgeordneten im Landtag von Schwerin debattieren bei der Landtagssitzung. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei der Wahl 2016 hatte die Partei im Nordosten mit 13,2 Prozent der Stimmen ihr bislang schlechtestes Ergebnis erzielt. Mit elf Abgeordneten stellt sie im Landtag die kleinste Fraktion. Zum Abschluss der Klausurtagung am Donnerstag wird nach Angaben der Fraktion auch Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) erwartet.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren