Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Lücken im Radwegenetz: Radfreunde wollen Plan vorlegen

13.11.2018 - Rostock/Schwerin (dpa/mv) - Nach den zuletzt mäßigen Noten für das Radwegenetz in Mecklenburg-Vorpommern fordern Touristiker und Radfahrverbände einen «Neustart für den Radverkehr» im Land. Bei einem Parlamentarischen Abend wollen sie heute in Schwerin «Sieben Ziele für sicheren und guten Radverkehr in MV» präsentieren. Initiator war die Arbeitsgemeinschaft für fahrradfreundliche Kommunen MV (AGFK). Beteiligt sind zudem der Landestourismusverband und der ADFC-Landesverband. Die Veranstalter erwarten zu dem Treffen rund 60 Gäste, neben Landtagsabgeordneten und Bürgermeistern auch Verkehrsminister Christian Pegel (SPD). Schon im Sommer hatte der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) Konsequenzen aus der anhaltend schlechten Bewertung für das Radwegenetz in Mecklenburg-Vorpommern gefordert.

  • SPD-Politiker Christian Pegel. Foto: Danny Gohlke © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    SPD-Politiker Christian Pegel. Foto: Danny Gohlke © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren