Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

MV und Nordkirche verlängern Vereinbarung

11.05.2020 - Die Nordkirche und Mecklenburg-Vorpommern haben eine bestehende Vereinbarung zum Erhalt kirchlicher Gebäude bis 2024 verlängert. Damit sichere MV der Nordkirche bis 2024 jährlich rund 3,6 Millionen Euro für den Erhalt kirchlicher Gebäude zu, wie das Justizministerium am Montag mitteilte. Die jährliche Summe werde um rund 100 000 Euro erhöht.

  • Ein Gottesdienst im Greifswalder Dom. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Gottesdienst im Greifswalder Dom. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Die Nordkirche ist in vielen Bereichen der Gesellschaft eine große Stütze, zum Beispiel auf dem Gebiet der Justiz in der Gefängnisseelsorge oder im Sozial-, Bildungs- und Kulturbereich und auch bei der Polizeiseelsorge», sagte Justizministerin Katy Hoffmeister (CDU) in einer Mitteilung.

Die vielen Dorf- und Stadtkirchen im Nordosten seien wichtige Orte für erlebte Gemeinschaft, betonte Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt. Dies sei gerade in den vergangenen Wochen deutlich zu spüren gewesen.

Nach Angaben des Justizministeriums haben MV und die damalige Evangelisch-Lutherische Landeskirche Mecklenburgs sowie die Pommersche Evangelische Kirche den Güstrower Vertrag geschlossen. Darin seien bis heute die Beziehungen zwischen dem Land und der Nordkirche rechtlich geordnet. Dies betreffe unter anderem die Beteiligung des Landes an den Baulasten kirchlicher Gebäude.

Die christlichen Kirchen in Norddeutschland gaben jüngst bekannt, dass sie wegen der Corona-Krise mit einem Einbruch der Kirchensteuereinnahmen rechnen. Wie hoch die Mindereinnahmen insgesamt veranschlagt werden, wurde zunächst nicht mitgeteilt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren