Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mecklenburg-Vorpommern bietet guten Zugang zu Bahnsteigen

13.05.2020 - Menschen mit Behinderungen haben bei Bahnreisen in Mecklenburg-Vorpommern weniger Zugangsprobleme als in anderen Bundesländern. Wie der Verband Allianz pro Schiene am Mittwoch mitteilte, sind etwas mehr als 91 Prozent aller Gleise im Nordosten barrierefrei erreichbar. Damit liegt Mecklenburg-Vorpommern auf Platz vier hinter Schleswig-Holstein, Berlin und Niedersachsen. Deutschlandweit liege der Durchschnitt bei 83,5 Prozent. Von der Barrierefreiheit profitierten auch Senioren oder Menschen mit Kinderwagen.

  • Ein Mann sitzt mit seinem Elektro-Rollstuhl an einer S-Bahn-Station. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Mann sitzt mit seinem Elektro-Rollstuhl an einer S-Bahn-Station. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Wir brauchen eine 100-prozentige Barrierefreiheit. Dazu gehören neben dem stufenfreien Zugang auch Blindenleitstreifen, optische und akustische Fahrgastinformationen», sagte Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) in einer Mitteilung. Die Barrierefreiheit solle etwa in Rostock-Bramow, Rostock-Holbeinplatz, Velgast, Binz, Bützow, Ludwigslust und Ribnitz-Damgarten West verbessert werden.

Zwischen 2017 und 2019 ist der Anteil barrierefreier Bahnhöfe in Deutschland den Angaben zufolge um fünf Prozentpunkte gestiegen. «Von einem wirklich behindertengerechten Bahnreisen ist Deutschland noch immer ein Stück weit entfernt», sagte Dirk Flege, Geschäftsführer der Allianz pro Schiene. Am schlechtesten stehe es um die Barrierefreiheit in Hessen, Thüringen und im Saarland. Laut Schienenallianz fehlt es dort an Aufzügen, Rolltreppen oder Rampen.

Bei den Daten beruft sich die Allianz pro Schiene auf die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion. Demnach sind in Deutschland von mehr als 9200 Bahnsteigen rund 7700 barrierefrei zugänglich.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren