Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Meister SSC Schwerin sichert Rang zwei in der Hauptrunde

10.03.2019 - Schwerin (dpa/mv) - Die Volleyballerinnen des deutschen Meisters und Pokalsiegers SSC Palmberg Schwerin gehen mindestens als Tabellen-Zweiter in die Playoffs. Die Mecklenburgerinnen sicherten den Platz hinter dem ungeschlagenen Tabellenführer Allianz MTV Stuttgart. Vor 1921 Zuschauern in der Palmberg Arena setzten sich die Schwerinerinnen am Samstagabend in nur 73 Spielminuten mit einem klaren 3:0 (25:17, 25:23, 25:23) gegen den SC Potsdam durch.

  • Vier Hände strecken sich nach einem Volleyball. Foto: Silas Stein/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Vier Hände strecken sich nach einem Volleyball. Foto: Silas Stein/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im dritten Aufeinandertreffen beider Vertretungen in dieser Saison - der SSC hatte im Pokal und im Liga-Hinspiel gewonnen - sah es für das Team von Trainer Felix Koslowski im ersten Satz nach einer leichten Pflichtübung aus. Vor allem gegen die Aufschläge von Kimberly Drewniok fanden die Potsdamerinnen in dieser Phase keine Mittel.

Dann aber entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem sich der Meister strecken musste, um nicht überrascht zu werden. Beste Spielerin beim SSC war die Kroatin Beta Dumancic, die ebenso wie die deutsche Nationalspielerin Drewniok 13 Punkte zum 18. Saisonsieg des deutschen Rekordmeisters beisteuerte.

Drei Spieltage vor Hauptrundenabschluss liegen die Schwerinerinnen zwei Punkte hinter Spitzenreiter Stuttgart, der dem SSC Ende Dezember vergangenen Jahres in der Palmberg-Arena die bisher einzige Liga-Niederlage zugefügt hatte. Die Revanche steigt am kommenden Donnerstag (18.30 Uhr) in der Stuttgarter SCHARRena. Der Tabellendritte Dresdner SC liegt hinter dem SSC zehn Punkte zurück.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren