Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Minister appellieren: Jetzt um Lehrstelle bewerben

03.07.2020 - Angesichts Tausender unbesetzter Ausbildungsplätze in Mecklenburg-Vorpommern haben Bildungsministerin Bettina Martin (SPD) und Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) an Schulabgänger und Wirtschaft appelliert, rasch zueinander zu finden. Martin legte den Jugendlichen am Freitag nahe, sich jetzt zu bewerben. Es gebe noch mehrere Tausend freie Ausbildungsplätze im Land, erklärte sie in Schwerin. «Trotz der Corona-Krise stehen die Betriebe im Land für Auszubildende bereit.» Für sie sei es gerade jetzt wichtig, gute Fachkräfte für die Zukunft auszubilden.

  • Bettina Martin (SPD), die Kultusministerin von Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Bettina Martin (SPD), die Kultusministerin von Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Glawe appellierte an die heimische Wirtschaft, Lehrlinge trotz Kurzarbeit in den Betrieben weiter zu halten. «Wir haben ein unterstützendes Programm für Unternehmen aufgelegt, um die Ausbildungsplätze zu sichern», erklärte er. Ziel sei es, die Kündigung von Ausbildungsverhältnissen und Kurzarbeit von Lehrlingen «unbedingt» zu vermeiden. Das Programm sei gut angelaufen. Bislang seien 489 Anträge für 5,3 Millionen Euro Hilfen gestellt worden. 269 Vorhaben seien bereits bewilligt.

Wohl aufgrund von Verunsicherung bei Schulabgängern und nicht stattfindender Ausbildungsmessen sind aktuell mehr Ausbildungsplätze nicht besetzt als vor einem Jahr. Bis Ende Juni haben sich nach Angaben der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit 15,3 Prozent weniger Jugendliche auf der Suche nach einer Lehrstelle bei den Agenturen in MV gemeldet als bis zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Die Zahl der gemeldeten Ausbildungsplätze sank der Regionaldirektion zufolge um 3,6 Prozent.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren