Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Museumsverband sieht dramatische Entwicklung beim Ehrenamt

20.10.2019 - Plau am See (dpa/mv) - Der Museumsverband Mecklenburg-Vorpommern warnt vor den Folgen einer dramatischen Entwicklung beim Ehrenamt in der Museumsarbeit. «Wir befürchten, dass in Museen, die rein ehrenamtlich organisiert werden, in den nächsten zehn Jahren ein Notstand eintritt», sagte die Vorsitzende Kathrin Möller der Deutschen Presse-Agentur vor Beginn der Herbsttagung des Verbandes am Sonntag und Montag in Plau am See (Landkreis Ludwigslust-Parchim). «Wir hatten nach der Wende die Situation, dass viele frühverrentet wurden, sich engagiert haben und in die Kulturlandschaft gegangen sind», erklärte sie. Diese Generation sterbe aus und wachse schwer nach. 

  • Das Hinweisschild für das Staatliche Museum. Foto: Jens Büttner/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Hinweisschild für das Staatliche Museum. Foto: Jens Büttner/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Kommunen müssten daher noch stärker für diese Problematik sensibilisiert werden, betonte Möller. «Entweder werden Stellen tatsächlich geschaffen und aus der ehrenamtlichen in die hauptamtliche Hand übergeben oder wir werden Kulturinstitutionen haben, die wegsterben, also die schließen müssen», sagte sie.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren