Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Nach Brand auf Scandlines-Fähre Schaden beseitigt

14.08.2020 - Nach dem Brand auf der Scandlines-Fähre «Berlin» kann das Schiff von Samstagmorgen an wieder eingesetzt werden. Wie eine Unternehmenssprecherin am Freitag sagte, war das Feuer am Donnerstagnachmittag etwa viereinhalb Kilometer vor Rostock vermutlich wegen eines Lecks an einer Schmierölleitung ausgebrochen. Die Besatzung des Schiffs habe den Brand löschen können. Nach früheren Angaben der Wasserschutzpolizei wurden drei Besatzungsmitglieder wegen Atemproblemen von einem Arzt untersucht. Die Fähre konnte ihre Fahrt zum Seehafen in Rostock fortsetzen.

  • Ein Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Derzeit werde der Maschinenraum noch intensiv gesäubert, sagte die Scandlines-Sprecherin. Der reguläre Fahrplan werde mit der Abfahrt des Schwesterschiffs «Copenhagen» am späten Freitagabend wieder aufgenommen. Zum Schaden konnte das Unternehmen keinen Angaben machen. Die Polizei war zunächst von bis zu 25 000 Euro ausgegangen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren