Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Nach Messerangriff in Stralsund: Haftbefehl erlassen

25.05.2020 - Einen Tag nach der Festnahme hat das Amtsgericht Stralsund Haftbefehl gegen einen 28-jährigen Mann aus der Hansestadt Haftbefehl erlassen. Dem Stralsunder wird von der Staatsanwaltschaft versuchter Totschlag vorgeworfen, wie eine Polizeisprecherin am Montag sagte. Der Beschuldigte soll bei einem Trinkgelage in der Nacht zu Sonntag in Stralsund seinen Gastgeber mit einem Messer schwer verletzt haben.

  • Ein Schild mit der Aufschrift «Gerichtssäle» steht vor dem Gerichtsgebäude in Stralsund. Foto: Stefan Sauer/zb/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Schild mit der Aufschrift «Gerichtssäle» steht vor dem Gerichtsgebäude in Stralsund. Foto: Stefan Sauer/zb/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das 52 Jahre alte Opfer hatte mehrere Schnittverletzungen an Hals, Oberkörper und Hand sowie eine Stichverletzung am Oberkörper. Der Mann war am Sonntag in eine Klinik gebracht worden, die er auf eigenen Wunsch aber wieder verlassen habe. Laut Polizei hatten sich die Männer am Samstagabend zum Trinken in der Wohnung des 52-Jährigen verabredet. Am Sonntagmorgen hatte der 52-Jährige eine Bekannte per Smartphone über seine Verletzungen informiert, die die Polizei holte. Der mutmaßliche Täter war schlafend in der Wohnung gefunden worden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren