Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Nach Sperrung der Autobahn 1 bei Hamburg nur wenig Stau

25.10.2020 - Die Autobahn 1 ist zwischen Hamburg-Moorfleet und -Billstedt wegen des Abrisses einer maroden Brückenhälfte noch bis Montagmorgen gesperrt. Die Autobahn-Niederlassung Nord zieht nach dem Wochenende ein positives Fazit.

  • Bagger reißen eine marode Brückenhälfte ab. Foto: Markus Scholz/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Bagger reißen eine marode Brückenhälfte ab. Foto: Markus Scholz/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach der kompletten Sperrung der Autobahn 1 bei Hamburg sind befürchtete größere Staus auf den Ausweichstrecken ausgeblieben. Das sagte Christian Merl, Sprecher der Autobahn-Niederlassung Nord, am Sonntagnachmittag. Die Arbeiten seien voll im Zeitplan. Grund für die Sperrung seit Freitagabend bis voraussichtlich Montagmorgen (5.00 Uhr) zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Moorfleet und -Billstedt ist der Abriss einer maroden Brückenhälfte, die die B5 über die Autobahn führt.

Im Vorfeld hatten der ADAC sowie die Autobahn-Niederlassung Nord vor massiven Auswirkungen auf den Verkehr im gesamten Hamburger Stadtgebiet gewarnt, weil am Wochenende in Niedersachsen, Bremen und weiteren Bundesländern die Herbstferien enden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren