Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Nach Tod von 18-Jähriger: Ermittlungen noch ohne heiße Spur

25.03.2019 - Zinnowitz (dpa/mv) - Knapp eine Woche nach dem gewaltsamen Tod der 18-jährigen Maria in Zinnowitz auf Usedom sucht die Polizei weiter nach Hinweisen auf mögliche Tatverdächtige. Die Ermittlungen haben auch über das Wochenende hinweg bisher keine heiße Spur ergeben, wie eine Polizeisprecherin am Montag in Neubrandenburg sagte. Es werden weiter Hinweise aus dem Umfeld des Opfer geprüft. Auch die Tatwaffe und andere für den Fall wichtige Gegenstände wie Kleidung mit Blutflecken würden noch gesucht. Eine Bekannte hatte die 18-Jährige am Abend des 19. März tot in deren Wohnung gefunden.

  • Polizisten durchsuchen in Zinnwitz einen Altglascontainer. Foto: Stefan Sauer/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Polizisten durchsuchen in Zinnwitz einen Altglascontainer. Foto: Stefan Sauer/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Tote wies Stichverletzungen auf. Sie stammte aus Stralsund und lebte alleine in der Zinnowitzer Wohnung. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft seien in der Wohnung auch Spuren Anderer gefunden worden, wie Fingerabdrücke, Haare und Hautpartikel. Nähere Angaben - auch zu einem möglichen Motiv - machten die Ermittler aus persönlichkeitsrechtlichen und ermittlungstaktischen Gründen nicht.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren