Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Neun Verletzte bei Unfällen im Nordosten

10.05.2019 - Grevesmühlen/Dömitz/Remplin (dpa/mv) - Bei Unfällen sind im Nordosten am Freitag mindestens neun Menschen verletzt worden. Der schwerste Unfall ereignete sich nach Polizeiangaben am Freitagmorgen bei Remplin (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte), als ein 61 Jahre alter Autofahrer mit seinem Transporter auf gerader Strecke von der Straße abkam und gegen einen Baum prallte. Er und seine 68-jährige Beifahrerin wurden dabei schwer verletzt, eine 36-jährige Mitfahrerin leicht. Alle wurden in Krankenhäuser gebracht, hieß es.

  • Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei Grevesmühlen (Landkreis Nordwestmecklenburg) wurden laut Polizei drei Menschen verletzt, als ein Wagen in den Gegenverkehr geriet und mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammenstieß. Die B105 musste für die Bergungsarbeiten gesperrt werden. Wie es zu dem Unfall kam blieb am Freitag unklar.

Bei Dömitz (Landkreis Ludwigslust-Parchim) wurde ein 62-Jähriger schwer verletzt, als er vermutlich wegen eines gesundheitlichen Problems die Kontrolle über sein Auto verlor und gegen einen entgegenkommenden Wagen prallte. Die Beifahrerin und der Fahrer des anderen Wagens wurden den Angaben zufolge leicht verletzt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren