Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Norddeutscher Lehrertag zu Digitalisierung und Werten

26.09.2020 - Laptops für Lehrer und bedürftige Schüler reichen bei weitem nicht für die Digitalisierung der Schulen, sagt der Verband Bildung und Erziehung. Es müsse mehr passieren.

  • Eine Lehrerin steht vor einen digitalen Schultafel. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archiv/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Lehrerin steht vor einen digitalen Schultafel. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archiv/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zum Norddeutschen Lehrertag werden heute in Rostock rund 250 Pädagogen aus ganz Norddeutschland erwartet. Der Kongress steht unter dem Motto «Schule füreinander und miteinander gestalten - Werte erlebbar machen». Unter dem Eindruck der Corona-Krise wird die Digitalisierung des Unterrichts eine zentrale Rolle spielen. Zu dem Kongress werden auch die beiden Bildungsministerinnen von Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein, Karin Prien (CDU) und Bettina Martin (SPD), erwartet.

Veranstalter des Norddeutschen Lehrertages ist der Verband Bildung und Erziehung (VBE). Dessen Landesvorsitzender für Mecklenburg-Vorpommern, Michael Blanck, forderte vor dem Kongress einen deutlich schnelleren Ausbau von Datenleitungen. Es nütze nicht viel, alle Lehrer mit einem Laptop auszustatten, wenn ein Teil der Schulen und auch viele Haushalte immer noch kein schnelles Internet hätten. Der Ausbau müsse deutlich an Tempo zulegen, forderte er.

«Die Politik hat uns in dieser Richtung schon viel versprochen», sagte Blanck und erinnerte an eine Ankündigung der damaligen Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn (SPD) aus dem Jahr 2000, dass bis 2006 jeder Schüler in Deutschland einen Laptop haben sollte. Es werde Zeit, dass die Politik endlich handle und die Bildungspolitik das Image eines ungeliebten Stiefkindes endlich verliere, sagte Blanck.

Der Norddeutsche Lehrertag bietet den Teilnehmern Veranstaltungen zu verschiedenen Themen. Neben der Digitalisierung geht es dabei auch um Unterrichtsmethoden oder Gewalt gegen Lehrkräfte.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren