Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Polizei Vorpommern-Rügen: 22 Menschen des Landes verwiesen

31.03.2020 - Bei Kontrollen im Landkreis Vorpommern-Rügen hat die Polizei zwischen Samstag und Dienstagmorgen acht Fahrzeuge festgestellt, deren Insassen sich unberechtigt in Mecklenburg-Vorpommern aufhielten. Sie verstießen gegen die Anordnung zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus. 22 Menschen wurden aufgefordert, umgehend das Land zu verlassen, teilte die Polizeiinspektion Stralsund mit. Insgesamt seien rund 190 Fahrzeuge und 460 Personen überprüft worden. Darüber hinaus gingen die Beamten Bürgerhinweisen zu fremden Kennzeichen vor Zweit- und Ferienwohnungen, zu Kindern auf Spielplätzen oder Gruppen Jugendlicher nach. Die Beamten sprachen rund 200 Platzverweise aus. In den touristischen Regionen wie auf Rügen und auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst machten sie rund 90 Lautsprecherdurchsagen zu den Anordnungen.

  • Ein Polizist vor einem Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Polizist vor einem Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren