Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Prozess um brutale Geiselnahme beginnt in Rostock

05.08.2019 - Rostock (dpa/mv) - Vor dem Rostocker Landgericht müssen sich von Dienstag an zwei Männer für eine brutale Geiselnahme, Raub und gefährliche Körperverletzung verantworten. Die 35 und 63 Jahre alten Angeklagten sollen im März in Lalendorf (Landkreis Rostock) einen 39-Jährigen in die Gartenlaube des jüngeren Beschuldigten gelockt und schwer misshandelt haben, teilte das Landgericht am Montag mit. Dabei habe der Mann unter anderem ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten. Er musste mehrere Tage auf der Intensivstation versorgt werden.

  • Eine Bronzestatue der Justitia steht in Frankfurt am Main. Foto: Arne Dedert/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Bronzestatue der Justitia steht in Frankfurt am Main. Foto: Arne Dedert/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In der Laube soll zunächst einer der Beschuldigten das Handy des Geschädigten mit einer Axt zertrümmert und ihm ins Gesicht geschlagen haben. Dann hätten beide ihn gezwungen, sich auszuziehen und die Kleidung zerschnitten und verbrannt. Über zwei Stunden hätten sie ihr Opfer mit einem Axtstiel, der flachen Axtseite und den Fäusten geschlagen. Zudem habe er nackt für mehrere Minuten Holz hacken müssen, was einer Männer gefilmt habe. Letztendlich soll der 35-Jährige dem Mann zudem mit einer Kettensäge gedroht haben ihn zu zersägen und dass sie ihn und seinen Lebensgefährten umbringen würden, sollte er zur Polizei gehen.

Der 35-Jährige sitzt den Angaben zufolge seit der Tat in Untersuchungshaft und bestreitet die Vorwürfe. Der 63-Jährige habe sich bislang nicht geäußert und sei auf freiem Fuß.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren