Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Prozessbeginn um Vergewaltigung am Landgericht Schwerin

20.03.2020 - Vor dem Landgericht Schwerin hat am Freitag der Prozess gegen einen 38 Jahre alten Mann begonnen, der im September 2019 in Wismar eine 49 Jahre alte Frau aus seinem Bekanntenkreis vergewaltigt haben soll. Die Staatsanwaltschaft warf dem Somalier zu Beginn der Verhandlung vor, die Frau unter einem Vorwand in seine Wohnung gelockt zu haben. Dort soll er sie mit einem Messer bedroht, sie verletzt und missbraucht haben. Der Angeklagte bestreitet die Vorwürfe, wie sein Verteidiger sagte. Weiter wolle sich sein Mandant dazu nicht äußern.

  • Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach der vorgeworfenen Tat kehrte die 49-jährige, die ebenfalls aus Somalia stammt, in das Asylbewerberheim in Wismar zurück, wo sie untergebracht war. Zusammen mit einem Betreuer erstattete sie am selben Tag Anzeige. Ihr Bekannter wurde wenige Stunden später festgenommen. Er ist seitdem in Untersuchungshaft. Der mutmaßliche Täter und die Frau hatten sich 2016 in der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Nostorf-Horst kennengelernt. Der Prozess wird am kommenden Dienstag fortgesetzt. Insgesamt hat das Gericht fünf weitere Verhandlungstage bis Anfang April angesetzt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren