Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Regelstudienzeit an MV-Hochschulen soll verlängert werden

23.09.2020 - An den Universitäten und Hochschulen Mecklenburg-Vorpommerns soll die Regelstudienzeit um ein Semester verlängert werden. Grund sind coronabedingte Verzögerungen im Studienablauf im Sommersemester 2020, wie Landeshochschulministerin Bettina Martin (SPD) am Mittwoch im Landtag bei der Vorlage ihres Gesetzentwurfes sagte.

  • Studenten sitzen im Hörsaal einer Universität. Foto: Uwe Anspach/dpa/Symbol © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Studenten sitzen im Hörsaal einer Universität. Foto: Uwe Anspach/dpa/Symbol © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Helfen soll die Maßnahme vor allem den Bafög-Beziehern. Die Studienbeihilfe gibt es grundsätzlich nur in der Regelstudienzeit, die für jeden Studiengang festgelegt ist. Wer diese Zeit überschreiten will, muss das beantragen und ausführlich begründen. Mit der Verlängerung um ein Semester per Gesetz sollen deshalb auch die Studierendenwerke entlastet werden, die sonst die Anträge im Zusammenhang mit coronabedingten Studienverzögerungen prüfen müssten, wie Martin sagte.

Mecklenburg-Vorpommern habe auf eine bundeseinheitliche Regelung gehofft, die habe jedoch zuerst auf sich warten lassen und sei schließlich gar nicht gekommen. Deshalb schreite man jetzt zu einer Landeslösung, begründete Martin den Schritt. Die Zeit drängt, denn das Wintersemester steht unmittelbar bevor. Deshalb soll der Bildungsausschuss des Landtags noch am Mittwochabend über den Gesetzentwurf beraten und seine Empfehlung abgeben. Am Freitag könnte das Gesetz beschlossen werden.

Das Bildungsministerium soll außerdem ermächtigt werden, die Regelstudienzeit notfalls um ein weiteres Semester zu verlängern. Dies soll das Ministerium per Verordnung erledigen können, falls es auch im Wintersemester 2020/2021 zu coronabedingten Studienverzögerungen an den Universitäten und Hochschulen des Landes kommt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren