Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sachbeschädigungen und Nazi-Parolen: Staatsschutz ermittelt

20.04.2020 - Wegen des Skandierens von Naziparolen auf der einen und Sachbeschädigungen mit mutmaßlich linksextremem Hintergrund auf der anderen Seite hat der Staatsschutz in drei Fällen Ermittlungen aufgenommen. So werde gegen eine Gruppe Jugendlicher im Alter von 16 und 18 Jahren ermittelt, die in der Nacht zum Sonntag in Dümmer im Landkreis Ludwigslust-Parchim rechtsextremistische Lieder gesungen und Nazi-Parolen gerufen haben sollen, teilte das Polizeipräsidium Rostock am Montag mit. Zwei Jugendliche seien von Polizeibeamten noch am Tatort festgestellt worden. Die beiden anderen flüchteten zunächst, konnten aber ebenfalls identifiziert werden.

  • Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zudem haben Unbekannte am vergangenen Wochenende an mehreren Gebäuden in der Güstrower Innenstadt Schriftzüge und Symbole angebracht. Wegen der Symbolik und der Inhalte sei davon auszugehen, dass es sich um linksmotivierte Sachbeschädigungen handele, erklärte die Polizei. Zudem sei eine Fensterscheibe im Wahlkreisbüro der Partei Die Linke eingeworfen worden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren