Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schleswig-Holstein hat Vizepräsidentschaft im Ostseeschutz

02.07.2020 - Schleswig-Holstein hat für ein Jahr die Vizepräsidentschaft im Ostseeschutz übernommen. «Wir werden unser besonderes Augenmerk auf Munitionsaltlasten, auf Meeresmüll und den Schutz der marinen Biodiversität legen», sagte Schleswig-Holsteins Umweltminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) am Donnerstag. Mitte 2021 wird Schleswig-Holstein das Amt an Mecklenburg-Vorpommern abgeben.

  • Windschiefe Bäume stehen direkt an der Küste und prägen das Bild am Weststrand auf der Ostsee-Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Foto: Jens Büttner/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Windschiefe Bäume stehen direkt an der Küste und prägen das Bild am Weststrand auf der Ostsee-Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Foto: Jens Büttner/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am 1. Juli hat Deutschland für zwei Jahre lang den Vorsitz der Helsinki Kommission zum Schutz der Meeresumwelt der Ostsee (Helcom) übernommen. Darin arbeiten die Anliegerstaaten Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Lettland, Litauen, Polen, Russland und Schweden sowie die Europäische Union zusammen. Sie wurde durch Übereinkommen zum Schutz der Meeresumwelt der Ostsee von 1974 eingesetzt. Die Partner haben sich verpflichtet, die Verschmutzung der Ostsee zu bekämpfen sowie ihr ökologisches Gleichgewicht zu erhalten oder wiederherzustellen.

Umweltminister Albrecht will den wirtschaftlichen Aufbau nach der Corona-Krise dazu nutzen, Fortschritte beim Meeres- und Klimaschutz zu erreichen. Künftige Entscheidungen sollten auf ihre Relevanz für Klima und biologische Vielfalt überprüft werden. Er verwies mit Blick auf Munitionsaltlasten aus den Weltkriegen in der Ostsee auf ein geplantes Screening auf kampfmitteltypische Schadstoffe in den deutschen Küstengewässern.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren