Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schnellzug erfasst Mann: 39-Jähriger schwer verletzt

09.07.2019 - Hagenow (dpa/mv) - Bei einem Unfall mit einem Schnellzug auf der Strecke Berlin-Hamburg ist bei Strohkirchen unweit von Hagenow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ein Mann schwer verletzt worden. Wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte, war der 39-Jährige am Montag zu Fuß an den Gleisen unterwegs und hat den herannahenden EC 174 vermutlich zu spät bemerkt. Beim Versuch, dem Zug auszuweichen, sei der Mann noch am Arm erfasst und schwer, aber nicht lebensbedrohlich, verletzt worden. Im Zug wurde niemand verletzt, der Lokführer erlitt einen Schock und musste ausgetauscht werden.

  • Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: S. Puchner/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: S. Puchner/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wegen des Unfalls mussten am Nachmittag drei Züge zwischen Berlin und Hamburg umgeleitet werden. Bei 31 Zügen auf dieser Strecke kam es zu teils stundenlangen Verspätungen. Es war nach Angaben der Bundespolizei bereits der vierte derartige und durch Leichtsinn verursachte Vorfall in dem Gleisabschnitt in diesem Jahr mit vier Verletzten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren