Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schwerin-Kapitänin: Stuttgart auswärts nicht «Wunschlos»

25.11.2019 - Schwerin (dpa/mv) - Lospech für Titelverteidiger SSC Palmberg Schwerin im Halbfinale des Volleyball-Pokals der Frauen: «Stuttgart und dann noch auswärts, das ist natürlich nicht unser Wunschlos», sagte Kapitänin Denise Hanke der «Schweriner Volkszeitung» (Montag). Der SSC muss in der Runde der besten vier Teams am 11. Dezember (18.10 Uhr/Sport1) beim deutschen Meister Allianz MTV Stuttgart antreten. In der anderen Partie stehen sich der Dresdner SC und der VfB Suhl gegenüber.

  • Denise Hanke, die Kapitänin des SSC Palmberg Schwerin. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Denise Hanke, die Kapitänin des SSC Palmberg Schwerin. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Als gutes Omen können die Schwerinerinnen den Sieg im Supercup mit nach Stuttgart nehmen. Die Mecklenburgerinnen hatten die Trophäe mit einem 3:1 über die Schwäbinnen im Oktober zum dritten Mal in Serie verteidigt. SSC-Trainer Felix Koslowski demonstrierte vor dem erneuten Aufeinandertreffen der beiden besten deutschen Volleyball-Teams Gelassenheit. «Jetzt ist es, wie es ist. Außerdem: Wer den Pokal will - und das möchten wir schon gern - der muss sie alle packen», sagte der 35-Jährige.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren