Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schwesig gibt Regierungserklärung zur Corona-Pandemie

22.10.2020 - Vor dem Hintergrund steigender Infektionszahlen wird Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) in der kommenden Woche im Landtag eine Regierungserklärung zur aktuellen Pandemie-Lage im Land abgeben. Das geht aus der am Donnerstag veröffentlichten Tagesordnung der nächsten Parlamentssitzung hervor. Auswirkungen der Corona-Epidemie und die von der SPD/CDU-Koalition in Schwerin getroffenen Gegenmaßnahmen waren zuletzt regelmäßig Gegenstand von Debatten.

  • Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, gibt ein Pressestatement. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, gibt ein Pressestatement. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mitte Mai hatte Schwesig erstmals im Landtag eine Regierungserklärung zur Corona-Krise abgegeben. Kurz zuvor waren erste Lockerungen der drastischen Schutzmaßnahmen in Kraft getreten, nachdem die Infektionszahlen wieder zurückgegangen waren. Seit Anfang Oktober verzeichnet auch Mecklenburg-Vorpommern wieder einen deutlichen Anstieg der Neuinfektionen. Am Dienstag hatte das Kabinett einen Stufenplan zur regionalen Eindämmung der Ansteckungen beschlossen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren