Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sechs Verletzte bei Unfällen am Sonntag in Vorpommern

13.10.2019 - Jarmen/Gützkow (dpa/mv) - Zwei Unfälle haben am Sonntag in Vorpommern zu größeren Behinderungen am Ende der Herbstferien zwischen der Autobahn 20 und der Insel Usedom geführt. Wie ein Polizeisprecher am Sonntag erklärte, wurden insgesamt sechs Menschen verletzt. So übersah ein Autofahrer am Nachmittag an einer Kreuzung der Bundesstraße 111 bei Jarmen (Vorpommern-Greifswald) ein rotes Signal, worauf drei Autos auf der Kreuzung östlich der Autobahn 20 zusammenstießen. Dabei wurden fünf Menschen verletzt. Der Schaden an den Autos, die alle abgeschleppt werden mussten, wurde auf 50 000 Euro geschätzt.

  • Ein Unfall-Warndreieck. Foto: Patrick Seeger/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Unfall-Warndreieck. Foto: Patrick Seeger/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wenige Stunden vorher war auf der gleichen wichtigen Umleitungsstrecke der B111 südlich von Gützkow eine 85 Jahre alte Autofahrerin aus Berlin mit dem Wagen nach rechts von der Straße abgekommen und hatte sich überschlagen. Die Rentnerin kam schwer verletzt ins Klinikum nach Greifswald.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren