Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sieben Prozent aller Stellen bei der Landespolizei unbesetzt

29.09.2020 - Bei der Landespolizei in Mecklenburg-Vorpommern sind aktuell sieben Prozent aller Stellen nicht besetzt. Das geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion im Landtag hervor, die jetzt veröffentlicht wurde. Im Polizeivollzug sind demnach von 5401 Stellen nur 5016 besetzt, in der Verwaltung sind es 741 von 784. Damit sind insgesamt 428 Dienstposten frei. Vor drei Jahren waren es 205 gewesen.

  • Das Wappen von Mecklenburg-Vorpommern ist auf einer Uniform zu sehen. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Wappen von Mecklenburg-Vorpommern ist auf einer Uniform zu sehen. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Land hat die Ausbildungskapazitäten an der Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege in Güstrow hochgefahren, um den steigenden Bedarf an Nachwuchs decken zu können. In diesem Jahr haben den Angaben zufolge 275 junge Menschen eine Ausbildung oder ein Studium für eine Karriere bei der Polizei in Güstrow begonnen. Im kommenden Jahr sollen es 200 sein. Das Ministerium hofft dafür auf 1400 bis 1600 Bewerbungen.

In diesem und im nächsten Jahr stehen den Angaben zufolge 543 Absolventen in Aussicht. Zugleich gehen voraussichtlich 410 Beamte und Polizeimitarbeiter in MV in den Ruhestand.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren