Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sieben neue Corona-Infektionen in MV

12.05.2020 - In Mecklenburg-Vorpommern sind sieben weitere nachgewiesene Fälle von Corona-Neuinfektionen registriert worden. Dabei gibt es eine Häufung unter rumänischen Erntehelfern im Landkreis Rostock, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) am Dienstag mitteilte. Nachdem einer von ihnen Symptome entwickelt hatte und positiv getestet wurde, seien bei fünf weiteren Helfern Abstrichtests vorgenommen worden. Zwei dieser Tests fielen positiv aus. Das Gesundheitsamt habe in enger Zusammenarbeit mit dem Unternehmen alle erforderlichen Maßnahmen ergriffen, hieß es vom Lagus.

  • Eine Mitarbeiterin vom Gesundheitsamt hält ein Abstrichstäbchen. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Mitarbeiterin vom Gesundheitsamt hält ein Abstrichstäbchen. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Damit gebe es landesweit nunmehr 735 nachgewiesene Infektionsfälle. Dies bedeute eine Infektionsrate von 45 pro 100 000 Einwohnern, die bundesweit niedrigste. Der deutsche Schnitt liegt bei 205, Bayern als das am schwersten betroffenen Bundesland weist eine Rate von 341 Infizierten pro 100 000 Einwohner auf. In Mecklenburg-Vorpommern sind bislang 20 Menschen im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben. 676 der positiv getesteten Menschen gelten als von einer Covid-19-Erkrankung genesen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren