Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sozialverband: Jeder Fünfte in MV armutsgefährdet

12.12.2019 - Berlin/Schwerin (dpa/mv) - In Mecklenburg-Vorpommern gilt jeder fünfte Einwohner als arm oder armutsgefährdet. Das Problem habe 2018 im Vergleich zum Vorjahr zugenommen, teilte der Paritätische Wohlfahrtsverband am Donnerstag mit. Die Armutsquote stieg demnach um 1,5 Prozentpunkte auf 20,9 Prozent. Der Nordosten liege damit auf dem vorletzten Platz im Vergleich der Bundesländer nach Bremen.

  • In Mecklenburg-Vorpommern gilt jeder fünfte Einwohner als arm oder armutsgefährdet. Foto: Marcel Kusch/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    In Mecklenburg-Vorpommern gilt jeder fünfte Einwohner als arm oder armutsgefährdet. Foto: Marcel Kusch/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Anstieg sei ein besorgniserregendes Signal und müsse ernstgenommen werden, sagte der Vorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Mecklenburg-Vorpommern, Friedrich Wilhelm Bluschke. In den Jahren davor sei die Armutsquote in MV kontinuierlich gesunken. Hauptbetroffene seien Arbeitslose, Alleinerziehende, kinderreiche Familien, Rentner, Zuwanderer und Menschen mit unzureichenden Bildungsabschlüssen.

Bundesweit ging die Armutsquote dem Paritätischen Armutsbericht zufolge um 0,3 Prozentpunkte auf 15,5 Prozent zurück. Der Bericht wurde in Berlin veröffentlicht.

Armut wird in Deutschland über das Haushaltseinkommen und die daraus folgenden Möglichkeiten an gesellschaftlicher Teilhabe definiert. Wer weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens zur Verfügung hat, gilt als armutsgefährdet. Für die Armutsquote wurden dem Bericht des Paritätischen Gesamtverbandes zufolge alle Personen gezählt, die in Haushalten leben, deren Einkommen diese Grenze unterschreitet. Basis waren unter anderem bereits veröffentlichte Daten des Statistischen Bundesamts.

Die Armutsgefährungsschwelle lag 2018 dem Berlich zufolge für einen Single bei 1035 Euro und für einen Paarhaushalt mit zwei kleineren Kindern bei 2174 Euro.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren